Kontakt

Joe Körbs

info@laufen-im-rheinland.de     

Sponsoren und Förderer von

www.Laufen-im-Rheinland.de

Seit 2005 DAS unabhängige ONLINE-LAUF-MAGAZIN vom LÄUFER für LÄUFER
aus den Städten & Kreisen im Rheinland

Aachen (AC) Ahrweiler (AW) Rhein-Erft (BM) Bonn (BN) Düren-Jülich (DN/JÜL) Euskirchen (EU) Rhein-Berg (GL) Oberberg (GM) Heinsberg (HS/GV) Köln (K) Leverkusen (LEV) Neuss (NE) Rhein-Wied Kreis (NR) Rhein-Sieg (SU lrh. & rrh.)

Du bist Besucher:

Veranstaltungs-Vorschau:

19.01. 23. Straberger Cross - 14.00 Uhr NE
Strecken: 0,4 / 0,8 / 1 / 2,6 / 4,9 / 7,8 km
http://fc-straberg.de/

20.01. 47. Winterlaufserie Alfter 6. Lauf - ab 08.00 Uhr SU lrh.
Strecken: 10 / 15 / 20 km
www.alfterer-sc.de

"Laufend" aktuelle Meldungen aus dem Rheinland, täglich frisch...

Buch-Tipp: Laufen in Bonn und Umgebung
Laufen-im-Rheinland präsentiert das Buch vom Läufer für Läufer

Knapp 300 Seiten Laufgeschichte und Laufgeschichten aus der Region. Vom ersten Bonner Volkslauf bis zum Deutsche Post Marathon 2017. Das Buch gibt einen Einblick in die Entwicklung der Laufbewegung von rund 100 Veranstaltungen die es in fünf Jahrzehnten gab und gibt. Portraits herausragender Athleten von Uhlemann bis Klosterhalfen. Siegerlisten aller Volksläufe und vieles mehr. Eine Zusammenstellung die es in der Form noch nie gab, nicht nur für (Lauf)Nostalgiker.

Erhältlich in:
Bad Honnef: 7g Runergy
Bonn: Laufladen (Kölnstraße), Intersport (Friedrichstraße), Sport Olzem (Duisdorf), Buchhandlung Witsch + Behrendt (Innenstadt), Thalia (Markt), Buchladen 46 (Südstadt), Buchhandlung Jost (Kessenich), Buchhandlung Koeplin (Endenich), Poppelsdorfer Bücherladen
Bad Godesberg: Sport Christel, Bücher Bosch
Beuel: Bücher Bartz
Rheinbach: Achims Sportshop, Sport Mager
Meckenheim: Sport Reichwein
Sankt Augustin: Intersport Voswinkel
Siegburg: Bunert der Laufladen, Thalia
Troisdorf: Sport-Center Linden, Sport Polster, Buchhandlung Kirschner
Bornheim: Bornheimer Bücherstube
Heimerzheim: Book Company
sowie auf Laufveranstaltungen am WuS-Stand von Udo Lohrengel
oder per Email an info@laufen-im-rheinland.de zum Preis für nur 5,- € und versandkostenfrei !

19.01. Alfterer Winterlaufserie endet am Sonntag
RHEIN-SIEG.
Der Alfterer SC lädt am Sonntag zum sechsten und letzten Lauf der 47. Winterlaufserie. „Jetzt gilt es nochmal Kilometer zu sammeln“, freut sich Orga-Leiter Lothar Dahms auf die anschließende Ehrung der Teilnehmer. Wie bei den vorangegangenen Serienterminen, kann zwischen Strecken von 10, 15 und 20 Kilometer gewählt werden. Die Rundstrecken im Naturpark Kottenforst sind eben und können in Kombination auch mehrfach zurückgelegt werden. Start und Ziel befinden sich am Sportplatz in Alfter, Strangheidgesweg. Die Startzeit ist beliebig ab 8 Uhr wählbar. Zielschluss für alle Läufe ist um 13 Uhr. Anmeldungen sind am Veranstaltungstag vor Ort möglich.
www.alfterer-sc.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

18.01. Flott am Rhein entlang - Neuer 10 Kilometer-Lauf am Rheinufer in Köln - Am Sonntag, 31. März 2019, findet der 1. Basteilauf in Köln statt
KÖLN.
Neben einem schnellen 10 Kilometer-Hauptlauf mit wunderschönem Rhein-Panorama wird noch ein 5 Kilometer-Fun Run angeboten. Der Hauptlauf wird um 11:00 Uhr unterhalb der Bastei gestartet. Der 2-Runden-Kurs führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt am Rheinufer entlang Richtung Süden, dreht vor der Hohenzollernbrücke auf das Konrad-Adenauer-Ufer bis zum AXA-Hochhaus, wo nach es nach einer weiteren Drehung wieder zurück zum Rheinufer und schließlich zum Ziel an der Bastei geht. Der Fun-Run startet um 10:00 Uhr an derselben Stelle.
 
„Man kann auf der flachen, schnellen Strecke die Frühform testen. Damit ist der Basteilauf der perfekte Start für die neue Laufsaison. Das Rhein-Panorama mit Hohenzollernbrücke und Kölner Dom ist auch nicht zu verachten", freut sich Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH, auf die Premiere. „Mittelfristig wollen wir die Deutschen 5 und 10 Kilometer-Straßenlaufmeisterschaften nach Köln holen.“
https://deref-web-02.de/mail/client/tUHCHgBlz1Y/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fnewsletter.koeln-marathon.de%2Fc%2F37155527%2F23d15681404-plh0aw
(Mitteilung: Köln-Marathon für Laufen-im-Rheinland)

17.01. 17. Fliegerhorstlauf in Köln-Wahn am 13. März
KÖLN.
Schon traditionell lädt die Luftwaffenkaserne Köln am zweiten Mittwoch im März zum 17. Fliegerhorstlauf in Porz-Wahn ein. Am 13. März fällt um 13:00 Uhr der Startschuss zum 10 Kilometer-Lauf durch die Wahner Heide mit Start und Ziel auf dem Sportplatz der Luftwaffenkaserne. Die Strecke ist flach und meist asphaltiert. In diesem Jahr gibt es erstmalig auch die Möglichkeit als Nordic-Walker teilzunehmen und werten zu lassen. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur vorwiegend an Bundeswehrangehörige. Zivilisten sind gerne gesehene Gäste und dürfen selbstverständlich mitlaufen. Trotz der Startzeit, in der Woche und um die Mittagszeit, nehmen seit Jahren mehrere Hundert Läufer an dem Lauf teil. Die Startgebühr beträgt 6 €. Der Wettkampf ist gleichzeitig der Auftakt zum 3-Ämter-Cup. Die anderen Läufe sind der Kottenforstlauf am 7. Juni und der General-Olbricht-Lauf am 4. September in Köln.
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

16.01. Winterlaufserie des LSV Porz zieht zum Haus des Waldes um
KÖLN.
Die Laufveranstaltungen des LSV-Porz sind weit über die Kölner Grenzen bekannt. Das Team rund um den Vorsitzenden Helmut Urbach veranstaltet seit Generationen unter anderem in Porz-Eil die Winterlaufserie, Sommerlauf und Herbstlauf im Naherholungsgebiet Leidenhausen. Mit verschiedenen Variationen laufen hier seit je her die Läuferinnen und Läufer eine 5 Kilometerrunde mit Start und Ziel am Parkplatz des Naherholungsgebietes.
 
Im Sommer 2017 zog der Sommerlauf erstmalig mit Start und Ziel zum 480m entfernten Gut Leidenhausen um. Der ehemalige, wasserumwehrte Rittersitz von 1329 dient heute als umgebauter Erholungsschwerpunkt. Als besondere Anziehungspunkte entstanden nach 1963 ein Wildgatter für Rotwild und Wildschweine und eine Station zur Pflege verletzter Greifvögel und Eulen. 1982 wurde im östlichen Scheunentrakt das Naturmuseum "Haus des Waldes" eingerichtet, dessen museumspädagogischen Raum die Waldschule der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald nutzt.
 
Das "Haus des Waldes" erwies sich beim Sommerlauf für die Austragung als überaus ideal und bietet mit seinen Räumlichkeiten, viele logistische Vorteile. Somit überlegte man nicht lange und plante für den Winter ebenfalls einen Umzug. Gerade im Winter versank man nicht selten auf dem Parkplatz im Matsch. Die Zeiten gehören nun der Vergangenheit an. Überdachungen bieten Schutz vor Kälte und winterlichen Niederschlag.
(Quelle: LSV Porz)

15.01. Top-Staffeln starten in Pulheim
Kölner Triathlonteam KTT01 will Revanche gegen Team Bunert – Der Kölner Laufladen +++ Nachmeldungen am Sonntag bis kurz vor dem Start möglich +++ Veranstalter Holger Wesseln rechnet mit 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern
RHEIN-ERFT.
Am kommenden Sonntag (20. Januar) fällt in Pulheim vor den Toren Kölns der Startschuss für das erste große Laufhighlight des Sportjahres. Dann versammelt sich die Laufgemeinde der Region, um bei der GVG-Winterstaffel Pulheim an den Start zu gehen. Bei guten Wetterbedingungen erwartet der Pulheimer SC und Veranstalter Holger Wesseln 1.500 Teilnehmer beim größten Staffelwettbewerb im Rheinland.

Spätentschlossene können sich am Veranstaltungstag (20. Januar) bis kurz vor dem Startschuss vor Ort im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim registrieren. Infos: www.winterstaffel.de

„Die Winterstaffel setzt traditionell den Startpunkt für das neue Laufjahr. Viele Topläufer und Breitensportler sind bei uns dabei und sorgen gemeinsam mit ihren Fans und Zuschauern für die einzigartige Atmosphäre bei diesem tollen Volkslauf“, sagt Organisator Holger Wesseln, der zusammen mit dem Pulheimer SC und seiner Kölner Agentur pulsschlag die traditionsreiche Sportveranstaltung ausrichtet. „Wir rechnen je nach Wettervorhersagen noch mit vielen Nachmeldungen. Am Sonntag bis kurz vor dem Start der einzelnen Wettbewerbe können sich Kurzentschlossene vor Ort melden.“

Bauen kann Holger Wesseln bei der Veranstaltung auf die Hilfe der Stadt Pulheim und des Pulheimer SC. Die Leichtathletik-Abteilung des Traditionsvereins ist seit Jahren verantwortlich für den Staffelmarathon im Januar. Gleichzeitig sichern namhafte Sponsoren und Partner alljährlich mit ihrem Support die beliebte Laufsportveranstaltung. Der Titelsponsor GVG Rhein-Erft-GmbH, der die „Winterstaffel“ zum neunten Mal in Folge unterstützt, geht mit zahlreichen Teilnehmern an den Start. Zum zweiten Mal engagiert sich die Techniker Krankenkasse beim Staffelwettbewerb in Pulheim.

Triathleten und ambitionierte Läufer nutzen das Event alljährlich für einen ersten Formtest nach dem Wintertraining. Prominentester Starter außerhalb der Laufszene ist der ehemalige Radprofi Marcel Wüst und Lokalmatador, dessen Radsport-Team Casa Ciclista gleich mehrere Staffeln an den Start schickt.

Über die klassische Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern geht mit Manuel Skopnik der Vorjahreszweite in Pulheim an den Start. Für den Halbmarathon hat Dominik Fabianowski gemeldet, der mit einer persönlichen Bestzeit von 1:06:30 Stunde im Gepäck zur 22. GVG-Winterstaffel als Favorit anreist.

Alle erfolgreichen Staffeln der letzten Jahre geben sich in Pulheim den Staffelstab in die Hand. Die Zuschauer und Laufsportfans in der Wechselzone und entlang der Strecke können sich auf packende Duelle zwischen den „Bunert-Läufern“, die vor Jahreswende ganz oben auf dem Siegerpodest standen, und den Herausforderern vom oftmals siegreichen „Kölner Triathlonteam KTT01“ freuen.

Bei der 22. Ausgabe der GVG-Winterstaffel erwartet die Teilnehmer und Zuschauer der größte Staffel-Wettbewerb im Rheinland. Die Traditionsveranstaltung hat sich im Laufe der Jahre zu einem absoluten Highlight für Team-Runner und Einzelstarter entwickelt. Denn zum Auftakt der Laufsaison lockt die Winterstaffel alljährlich Fun- und Freizeit-Teams sowie ambitionierte Vereinsstaffeln mit einem breiten Angebot nach Pulheim.

Neben den sechs Mann starken Staffeln der Erwachsenen, den 9er-Staffeln der Schüler sowie dem Einzel- und Halbmarathon findet als Ergänzung des Streckenangebots zum vierten Mal ein 10-Kilometer-Lauf für Einzelstarter statt. Die 5-Kilometer-Distanz ist wie in den Vorjahren ebenfalls im Angebot. Gestartet wird die Winterstaffel am Sonntagmorgen am Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim. Nach einer Auftaktrunde kommen die Teilnehmer alle 5 Kilometer am Start- und Zielbereich vorbei – Verpflegung und Anfeuerungsrufe der Zuschauer, Familie und Freunde inklusive. Teams können ihr eigenes Zelt mitbringen und ihr eigenes „Basislager“ für die einzelnen Wettläufe auf dem Schulhof des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aufstellen.
(Autor & Copyright: Stephan Flock für Laufen-im-Rheinland)

14.01. Leverkusen hat stärkste Leichtathletik-Abteilung Deutschlands
LEVERKUSEN.
Der TSV Bayer 04 Leverkusen führt seit vielen Jahren das deutsche Vereins-Ranking der Leichtathletik an. Das hat sich auch 2018 nicht geändert, wie die am Montag vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) vorgelegte Rangfolge belegt. In der zurückliegenden Saison kamen die TSV-Athleten auf insgesamt 260 Nennungen in den deutschen Bestenlisten und führen damit erneut klar  vor der LG Stadtwerke München (217), dem SC Potsdam (216) und der LG Olympia Dortmund (215).
(Autor & Copyright: Harald Koken für Laufen-im-Rheinland)

13.01. Konstanze Klosterhalfen startet mit Doppelsieg
Mit zwei Siegen binnen einer Stunde ist die deutsche 3.000-Meter-Rekordlerin Konstanze Klosterhalfen ins Weltmeisterschafts-Jahr gestartet. Die 21-Jährige vom TSV Bayer Leverkusen, die zurzeit in den USA lebt, setzte sich in Seattle im Bundesstaat Washington zunächst über 1.000 Meter und dann auch noch über eine Meile durch.

Auf der kürzeren Distanz lag Konstanze Klosterhalfen in 2:43,07 Minuten vor der Kenianerin Susan Ejore (2:44,84 min). Auf der 609,344 Meter längeren Meile kam die EM-Vierte über 5.000 Meter auf 4:29,06 Minuten. Es folgte Katie Mackey (USA; 4:30,02 min).
(Autor & Copyright: Harald Koken für Laufen-im-Rheinland)

12.01. Elena Burkard führt Team Europa zum Sieg
Die Mannschaft aus Europa hat am Samstag den Team-Vergleich im Crosslauf gegen die USA und Großbritannien in Stirling für sich entschieden. Mit ihrem Einzelsieg bei den Frauen trug Elena Burkard maßgeblich dazu bei.

Der Crosslauf liegt ihr am Herzen. Trotz leichter Erkrankung hatte Elena Burkard (LG farbtex Nordschwarzwald) bei der Cross-EM in Tilburg (Niederlande) im Dezember den sechsten Platz erreicht und sich damit für das Team Europa beim Vergleichswettkampf gegen die USA und Gastgeber Großbritannien empfohlen. Dieser Wettbewerb wurde am Samstag im schottischen Stirling ausgetragen. Dort zeigte die EM-Sechste über die Hindernisse, was in ihr steckt, wenn sie im Vollbesitz ihrer Kräfte ist.

Viermal war eine 1,5-Kilometer-Runde zu durchlaufen. Zwei Runden vor Schluss sprengte die Britin Charlotte Arter das Feld. Einzig Elena Burkard hielt Anschluss. Die DLV-Athletin konnte in der Schlussrunde sogar noch einmal zulegen und vorbeiziehen. In 20:01 Minuten lief sie im Trikot des „Team Europe“ souverän zum Sieg. Hinter Charlotte Arter (20:06 min) folgte die Dänin Anna Emilie Möller (20:11 min), ebenfalls für das europäische Team. Als Sechste trug auch Anna Gehring (ASV Köln; 20:17 min) mit einem gelungenen Rennen zum Gesamtsieg bei.

Europa setzte sich mit 55 Punkten vor Großbritannien (84 Punkten) und den USA (90 Punkte) durch. Zur Wertung zählten auch noch das Männer-Rennen über acht Kilometer und eine Mixed-Staffel über 4x1.500 Meter.

Samuel Fitwi läuft auf Rang sieben
Nachdem die Frauen des US-Teams deutlich hinterher gelaufen waren, entschied Landsmann Hillary Bor das Rennen der Männer in 23:48 Minuten für sich, obwohl er zwischenzeitlich falsch abgebogen war und dadurch Boden verloren hatte. Für das europäische Team liefen der gebürtige Eritreer Napoleon Solomon (Schweden; 23:48 min) und Adel Mechaal (Spanien; 23:49 min) auf die Ränge zwei und drei.

Das europäische Trikot durfte auch Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel) tragen, der bei der Cross-EM Silber in der U23 gewonnen hatte. Nach 24:03 Minuten kam er als Siebter ins Ziel.

Zugpferd der Veranstaltung fürs Publikum war die Europameisterin über 1.500 Meter Laura Muir (Großbritannien), die als Schlussläuferin der 4x1.500-Meter-Staffel zum Abschluss noch einen Einzelsieg für die Gastgeber (17:36 min) klarmachen konnte, vor dem Team aus Europa (17:45 min) und den USA (18:01 min). Zum Sieg in der Gesamtwertung für Großbritannien reichte das aber nicht mehr.
(Quelle: Leichtathletik.de)

11.01. Start in die Crosslauf-Saison
Über Stock und Stein beim Dreikönigen Crosslauf
RHEIN-KREIS.
Januar und Februar sind die Monate der Crossläufe. Zumindest im Rhein-Kreis Neuss, denn in Kapellen, Straberg und Neukirchen geht es an den nächsten Wochenenden über Stock und Stein. Weitere Veranstaltungen finden im Kreis Gummersbach, Heinsberg und Aachen statt.

Crossläufe waren mal eine große Sache. Ob auf der Erpeler Ley, den Kölner Rheinwiesen, dem Maifeld vor den Toren des Berliner Olympiastadion oder auf der Neusser Galopprennbahn - Crossläufe gehörten zum Trainings- und Wettkampfprogramm jedes halbwegs ambitionierten Läufers und lockten dementsprechend bis zu vierstellige Läuferzahlen an.

Geblieben ist davon nicht viel. Der Crosslauf auf der Darmstädter Lichtwiese Mitte November besitzt als einziger in Deutschland noch eine gewisse Bedeutung. Dabei ist das Laufen über Stock und Stein, über Wiesen und Felder, durch Matsch und Sand und früher, als es noch Winter gab, auch durch Schnee, das beste Training, das es für diese Jahreszeit gibt. Es schult Ausdauer und - dank der wechselnden Bodenbeläge - Koordination gleichermaßen, es kräftigt die Beinmuskulatur, es gibt Kraft und Härte, alles Eigenschaften, die Läuferinnen und Läufer später im Jahr auf Bahn und Straße gut gebrauchen können. Und es macht Spaß.

Crosslauftermine im Rheinland
13.01. 26. Dreikönigen Crosslauf in Grevenbroich - 10.30 Uhr NE
Strecken: 5,75 km AK; 3,45/2,796 km U20/18; 2,311 km U16/14; 1,593 km U12
www.tvj.de

19.01.
23. Straberger Cross - 14.00 Uhr NE
Strecken: 0,4 / 0,8 / 1 / 2,6 / 4,9 / 7,8 km
http://fc-straberg.de/

02.02. Meerhardt Extreme 2019 - 13.45 Uhr GM
Strecken: 5 / 10 km
www.meerhardtextreme.de

02.02. 12. Crosslauf in Hückelhoven-Doveren - 13.00 Uhr HS
Strecken: 1,2 / 1,9 / 3,1 / 5,6 / 7,5 km
http://tus-jahn-hilfarth.de/leichtathletik

09.02. 26. Energie Cross in Neukirchen - 13.00 Uhr HS
Strecken: 0,5 / 0,9 / 1,3 / 1,7 / 2,5 / 5,1 km
www.sgnh-la.de

10.03. 5. Belgenbach-Trail Monschau Eifel-Extrem - 10.00 Uhr AC
Strecken: 6 / 10 km
https://tv-konzen-run-walk.de/belgenbachtrail/
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

10.01. Gut vorbereitet in die 35. Runde beim NetCologne Dauerlauf
KÖLN.
Anmelden und mitlaufen: Am 28. April 2019 gehört das Vringsveedel wieder den schnellsten Beinen der Stadt, denn dann geht der traditionelle NetCologne Dauerlauf in sein mittlerweile 35. Jahr. Schon seit langem gehört die Veranstaltung zu einem der attraktivsten Terminen rund um den Chlodwigplatz. Seit kurzem startet bereits die Anmeldung für den NetCologne Dauerlauf. Insgesamt 1800 Aktive können an dem Rundkurs über zehn Kilometer und fünf Kilometer durch eines der kölschesten Stadtviertel teilnehmen. „Die Nachfrage übersteigt jedes Jahr das Angebot“, weiß Organisator Georg Herkenrath vom Fachgeschäft „Dauerlauf“ und fügt hinzu: „Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, müssen wir deshalb ein Teilnehmerlimit setzen.“ Wer mit dabei sein möchte, sollte sich also schnell anmelden.
 
Die Aktiven, die sich einen der begehrten Startplätze sichern, können auf der dreimal zu laufenden Runde nicht nur eine begeisterte und begeisternde Atmosphäre am Streckenrand erwarten, sondern mit Severinstorburg und Rheinauhafen auch zwei markante Koordinaten der kölnischen Stadtgeschichte. Für die siegreichen Läufer und Läuferinnen gibt es hochwertige Preise von den diesjährigen Sponsoren. Neben den zahlreichen Eindrücken und Preisen, ist zum Abschluss des Rennens auch für Verpflegung gesorgt. Die Läufer und Läuferinnen können sich auf leckeres Reissdorf Kölsch und auf deftige Erbsensuppe freuen.

 
Laufkurs incl. Startplatz - Die optimale Vorbereitung für den 35. NetCologne Dauerlauf im Severinsviertel


Zum diesjährigen Severinslauf bietet der DauerLaufVerein e.V. wieder eine betreute Laufvorbereitung an: "Holt Euch den letzten Schliff, verbessert unter kompetenter und fachkundiger Anleitung Eure Lauftechnik, Koordination und Kondition in einem 9-wöchigen Training und testet im Vorfeld die Laufstrecke.", so Georg Herkenrath.
 
Das Angebot richtet sich an Lauf- Anfänger und Wiedereinsteiger. Aber auch erfahrene Läufer werden auf ihre Kosten kommen.
 
In den gemeinsamen Übungsstunden in der Gruppe werden alle Grundlagen und Methoden für ein erfolgreiches und effizientes Training vermittelt. Dies beinhaltet neben dem allgemeinen Lauftraining vor allem die Verbesserung und Stabilisierung der Grundlagenausdauer, die ökonomische Leistungsverbesserung durch Schulung der Koordination und Technik von Haltung und Bewegung, sowie das allgemeine und läuferische Muskeltraining zur dynamischen Stabilisation der Gelenke und des Rückens. Hierbei sollen persönliche Schwachstellen aufgedeckt und Lösungsstrategien entwickelt werden, die ihrem persönlichen Leistungsvermögen entsprechen und weiterführen.

Start ab 19. Februar 2019, Dienstag, 18:30 - 20:00 Uhr

 
9 Einheiten (nicht am 5. März 2019 / Karnevalsdienstag)

Treffpunkt: Dauerlauf, Severinstr. 181, 50678 Köln
 
Kursgebühr: 50 Euro (incl. Startgebühr 5km oder 10km-Lauf)
www.dauerlauf.de

09.01. 22. GVG-Winterstaffel Pulheim vor Online-Meldeschluss
Anmeldemöglichkeit für das erste Lauf-Highlight des Jahres endet am Sonntag um 23:59 Uhr +++ Teams können gratis ihre Zelte auf dem Schulhof des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aufbauen
RHEIN-ERFT.
Der Countdown läuft! In zwölf Tagen steigt mit der 22. GVG-Winterstaffel das erste große Laufhighlight im Rheinland. Gemeinsam mit Titelpartner GVG Rhein-Erft lädt der Pulheimer SC und die Kölner Agentur pulsschlag am Sonntag, 20. Januar, die regionale Lauf-Community vor den Toren Kölns in Pulheim zum größten Staffellauf im Rheinland.

Das Anmeldeportal ist seit dem letzten Herbst geöffnet und fast 900 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet. Wer sich sein Startticket sichern möchte, der sollte sich eine Woche vor dem Event anmelden. Denn am kommenden Sonntag (23:59 Uhr) endet die Möglichkeit der Online-Anmeldung. Spätentschlossene können sich noch am Veranstaltungstag (20. Januar) bis kurz vor dem Startschuss vor Ort im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim registrieren.

Bei der 22. Ausgabe der GVG-Winterstaffel erwartet die Teilnehmer und Zuschauer der größte Staffel-Wettbewerb im Rheinland. Die Traditionsveranstaltung hat sich im Laufe der Jahre zu einem absoluten Highlight für Team-Runner und Einzelstarter entwickelt. Denn zum Auftakt der Laufsaison lockt die Winterstaffel alljährlich Fun- und Freizeit-Teams sowie ambitionierte Vereinsstaffeln mit einem breiten Angebot nach Pulheim.

Neben den sechs Mann starken Staffeln der Erwachsenen, den 9er-Staffeln der Schüler sowie dem Einzel- und Halbmarathon findet als Ergänzung des Streckenangebots zum vierten Mal ein 10-Kilometer-Lauf für Einzelstarter statt. Die 5-Kilometer-Distanz ist wie in den Vorjahren ebenfalls im Angebot. Gestartet wird die Winterstaffel am Sonntagmorgen am Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim. Nach einer Auftaktrunde kommen die Teilnehmer alle 5 Kilometer am Start- und Zielbereich vorbei – Verpflegung und Anfeuerungsrufe der Zuschauer, Familie und Freunde inklusive. Teams können ihr eigenes Zelt mitbringen und ihr eigenes „Basislager“ für die einzelnen Wettläufe auf dem Schulhof des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aufstellen.

Namhafte Sponsoren und Partner sichern die beliebte Laufsportveranstaltung alljährlich mit ihrem Engagement. Allen voran unterstützt die GVG Rhein-Erft GmbH den Staffelmarathon zum neunten Mal in Folge als Titelsponsor.
www.winterstaffel.de
(Autor & Copyright: Stephan Flock für Laufen-im-Rheinland)

08.01. Vorbereitung für den Bonner Halbmarathon
LT Ennert bietet Zwölf-Wochen-Programm an
BONN.
Auch in diesem Jahr bietet der Lauftreff Ennert Bonn e.V. wieder einen Vorbereitungskurs für den Bonner Halbmarathon an, der am 7. April stattfindet. Über zwölf Wochen bereiten sich interessierte Läuferinnen und Läufer gemeinsam mit Vereinsmitgliedern intensiv auf den Halbmarathon vor. Der Kurs wird von zertifizierten Übungsleitern (LVN) durchgeführt. Das bewährte Trainingsprogramm dieses Kurses richtet sich ausschließlich an Läuferinnen und Läufer mit bereits vorhandener Grundlagenausdauer und nicht an Laufanfänger. Gelaufen wird in Gruppen mit Halbmarathon-Zielzeiten von 1:35 bis 2:00 Stunden. Vorab findet am 9. Januar um 19 Uhr ein Testlauf statt, bei dem Zehn Kilometer in höchstens 56 Minuten gelaufen werden müssen. Treffpunkt ist am Beueler Rheinufer zwischen Rheinlust und Chinaschiff. Ab dem 16. Januar gibt es immer mittwochs um 19 Uhr und sonntags um 9 Uhr gemeinsame Trainingsläufe am Rhein. Die Kursgebühr beträgt 60,- Euro. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer externen kostenpflichtigen Leistungsdiagnostik. Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Herunterladen gibt es auf der Homepage des LT Ennert Bonn unter www.lt-ennert.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

07.01. Jetzt noch zum Bonn-Cup anmelden
Sechs Laufveranstalter ziehen an einem Strang
BONN.
Die Laufserie Bonn-Cup ist wiederbelebt und ist bereits am 31. Dezember mit dem Silvesterlauf gestartet. Nach gemeinsamen Überlegungen von Joe Körbs (Laufen-im-Rheinland) und Silvio Suderow (Laufladen Bonn) wurde die Lauf-Cup-Serie wiederbelebt. Intensive Gespräche zwischen dem Betreiber des Internet-Laufportals und dem Inhaber des Laufsport-Fachgeschäft, sowie allen relevanten Bonner Laufveranstaltungen führten zu dem Ergebnis, dass die Bonner Laufszene um eine Attraktion reicher ist. "Nach 13 Jahren war es an der Zeit den Cup wieder aufleben zu lassen", sagte Körbs, der bereits von 2004 bis 2006 versuchte sechs Läufe aus der Region zu einer Serie zusammenzufassen. Zuvor fand der Bonn-Cup von 1993 bis 2001 statt.

Damals waren noch die Laufveranstaltungen in Alfter, Heimerzheim und Hangelar dabei. "In den letzten Jahren kamen in Bonn so viele neue Läufe hinzu, dass es sinvoll war wieder eine stadtinterne Serie zu starten", sagt Suderow, der auch den Silvesterlauf organisiert mit dem der Bonn-Cup bereits 2018 startet. Gewertet wird in den Kategorien „Gesamt, U23 und Ü40“ nach einem Punktesystem, bei dem auch die Teilnahme an der Veranstaltung mit Punkten belohnt wird. Insgesamt müssen mindestens vier von sechs Rennen absolviert werden.

Wertungsläufe:
31.12. Bonner Silvesterlauf - 10km
28.03. 8. Beueler10er - 10km
19.06. 10. Bonner Nachtlauf - 10km
29.09. 4. #ZeroHungerRun - 10km
20.10. 36. Bonner Drei-Brücken-Lauf - 10 km
08.12. 2. Bonner Nikolauslauf - 10km

Bei Interesse an der Teilnahme reicht es im Nachgang des Silvesterlaufs eine Mail mit dem Ergebnis an info@laufen-im-rheinland.de zu schicken. Für die weiteren Events ist in der Klärung, ob dies automatisch über das Melde-/Ergebnisportal durchgeführt werden kann. Alle weiteren Infos zum Cup und die Ergebnisse gibts hier: https://www.laufen-im-rheinland.de/bonn-cup-2019/
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

06.01. 10 Jahre Crosslauf Meerhardt Extreme
TSV Dieringhausen richtet die Nachholveranstaltung der  Jubiläumsauflage am 02. Februar 2019 aus
GUMMERSBACH.
Nachdem das Sturmtief Friederike die Meerhardt verwüstet hat, die Jubiläumsveranstaltung somit abgesagt werden musste, wird das "10 Jährige" am 02.02.2019 nachgeholt.

Nicht ohne Stolz blickt der Veranstalter auf die Historie von „Meerhardt Extreme“ zurück. Aus einer Laune heraus organisierte der TSV Lauftreff „running & more“ im Jahr 2009 die erste Auflage des Crosslaufes. Man beabsichtigte, einen Lauf mit Alleinstellungsmerkmalen anzubieten. Aufregende und wunderschöne Streckenpassagen, kombiniert mit einigen Höchstanforderungen, eingebettet in eine gute Organisations- und Infrastruktur. Das mittlerweile zum Trend  gewordene Trailrunning hieß damals noch schlicht Waldlauf; spezielle Cross- und Stollenschuhe gehörten während dieser Zeit noch nicht zur Grundausstattung eines jeden Läufers.

Zur Premierenveranstaltung am 07.02.2009 schickte man insgesamt 44 Teilnehmer auf die damals noch 7 KM lange Strecke. Bereits 2010 kam man den Anregungen aus der Laufszene nach und verlängerte die Strecke auf 10 KM mit 310 Höhenmetern. Im Jahr 2015 erweiterte man das Angebot und bietet seitdem die 5 KM Variante „Meerhardt Extreme Light“  mit 200 Höhenmetern an. Im Gegensatz zum großen 10 KM Bruder sind auf der 5 KM Strecke Jugendliche ab 14 Jahre startberechtigt.

Die Teilnehmerzahlen entwickelten sich seit 2009 sehr positiv. Den Höhepunkt bildete das Jahr 2017; da erreichte man mit 209 Läuferinnen und Läufern einen neuen Teilnehmerrekord. Viele Hobby- und Landschaftsläufer kommen ebenso regelmäßig nach Dieringhausen wie die Top Läufer.

An der Spitze liefert sich die Laufelite regelmäßig spannende Duelle. Die 10 KM Strecke mit vielen Trailpassagen und schwierigen Downhills ist ein echter Prüfstein. Aktueller Streckenrekordinhaber auf der 10Km Strecke ist Tim Dally. Überhaupt scheint sich die Strecke  bei vielen Top Athleten großer Beliebtheit zu erfreuen. Der frühe Zeitpunkt im Jahr passt ausgezeichnet in die Vorbereitungsphase der Läufer und Triathleten. So dominierte die 5KM Version „Meerhardt Extreme Light“ mit Leon Kaiser von Bayer 04 Leverkusen, kein geringerer als der amtierende deutsche Juniorenmeister im Mountainbike fahren.

Start des 5 KM Laufes ist um 13.45 Uhr, der 10 KM Lauf beginnt um 14 Uhr. Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor Laufbeginn im Start-/Zielbereich beim VOLVO-Autohaus-Benz in Dieringhausen möglich.

Aus organisatorischen Gründen sind Voranmeldungen erbeten. Die Onlinemeldung ist seit November 2018 geöffnet.
www.meerhardtextreme.de
(Mitteilung: Name für Laufen-im-Rheinland)

05.01. Alfterer Winterlaufserie begrüßt das Lauf-Jahr
Sonntag fünfter Lauf – Endspurt in der Teamwertung
RHEIN-SIEG.
Am Sonntag geht es bei der 47. Winterlaufserie des Alfterer SC mit Schwung in das neue Jahr. Beim fünften und vorletzten Tag der Serie können Läufer, Walker und Nordic Walker im Kottenforst Rundstrecken von Zehn, 15 oder 20 Kilometern absolvieren. Die Strecken können beliebig in Kombination, auch mehrfach ab 8 Uhr zurückgelegt werden. Start und Ziel ist am Sportplatz Alfter, Strangheidgesweg. In der Teamwertung führt das Sportlich Team Bornheim derzeit deutlich vor den Grauen Burggeistern und der BSG Evonik. Die Anmeldung ist am Sonntag vor Ort möglich. Der sechste und letzte Serientermin startet am 20. Januar.
www.alfterer-sc.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

04.01. Nikki Johnstone läuft Marathon-Jahresweltbestzeit
Läufer des LAZ Puma Rhein-Sieg in Zürich erfolgreich
RHEIN-SIEG.
Gute Wetterbedingungen, spannende Rennen, mehrere Streckenrekorde und über 2000 strahlende Augen: So lässt sich der Neujahrsmarathon 2019 zusammenfassen. Läuferinnen und Läufer aus über 50 Nationen und allen Kontinenten reisten an Silvester nach Zürich, um schließlich um Mitternacht wortwörtlich ins neue Jahr zu starten. Mit am Start waren auch Nikki Johnstone und seine Partnerin Dioni Gorla aus Düsseldorf. Bis Ende des Jahres liefen beide für den ART Düsseldorf, wechselten zum Saisonende den Verein und laufen seit dem 1. Januar 2019 nun für den LAZ Puma Rhein-Sieg. Der als Vielstarter bekannte Schotte Nikki Johnstone absolvierte die 42.195 Kilometer lange Strecke als Schnellster. Bei seinem zwölften Marathon innerhalb der letzten zwölf Monate erlief er sich damit seinen siebten Sieg - und dies in neuer Streckenrekordzeit. In der ersten der vier Runden noch von Viertelmarathon-Sieger Fabian Dutli begleitet, fand er sich ab Kilometer 10.5 alleine an der Spitze und lief nach 2:26:52 Stunden schließlich als Sieger und erster Inhaber der Marathon-Jahresweltbestzeit 2019 ins Ziel ein. Den erst im Vorjahr von Patrick Wieser aufgestellten Streckenrekord unterbot er dabei um über viereinhalb Minuten. Nikki Johnstones Partnerin Dioni Gorla war eine der Hauptakeurinnen des überaus spannenden Frauenrennens. In Führung liegend stieg sie dann aber nach 31 Kilometern aus dem Rennen aus. Den Sieg trug schliesslich die Russin Nina Zarina in 3:05:17 Stunden nach Hause. Zarina darf sich wie Johnstone nun mindestens drei Tage lang über ihre Jahresweltbestzeit freuen: Am 4. Januar findet nämlich in Tiberias (Israel) der zweite internationale Marathon des Jahres statt.
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

03.01. LAZ trumpft beim Silvesterlauf Werl-Soest auf
Thorsten Graw Fünfter – Justus Kaufmann läuft Vereinsrekord
RHEIN-SIEG.
Auch zum Jahreswechsel erwies sich der Silvesterlauf in Werl/Soest als zahlenmäßig stärkste Veranstaltung seiner Art in Deutschland. Rund 4000 Aktive gingen beim ältesten deutschen Silvesterlauf an den Start. Acht Teilnehmer des LAZ Puma Rhein-Sieg sorgten über die 15-Kilometer-Distanz für eine nachhaltige Visitenkarte. Die herausragende Leistung zeigte einmal mehr Justus Kaufmann. In Klasse M U18 war er mit einem Vorsprung von fast acht Minuten in 50:07 Minuten nicht nur hoch überlegener Sieger, sondern stellte damit zugleich in seiner Altersklasse einen neuen LAZ-Rekord auf. Bei nassfeuchter Witterung empfahl sich auch Clubkollege Lukas Hennes als Sechster mit neuem Hausrekord (1:06:16). Mit Bestzeit in M U20 (1:00:07) trumpfte als Dritter der 18-jährige Luke Kelly auf. Schnellster LAZ-Athlet war Torsten Graw als Gesamt-Fünfter in 48:51 Min.
Weitere Platzierungen: 25. Dennis Klusmann (53:55), 49. Thomas Westerhausen (56:12), 69. David Cornely (57:30).
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

02.01. Anna Gehring Zweite beim Triererer Silvesterlauf
Mit 250 Kilogramm Konfetti, 2.500 Trillerpfeifen und 4.500 Wunderkerzen haben mehr als 10.000 Zuschauer den zwölften Sieg einer deutschen Läuferin beim Silvesterlauf in Trier gefeiert. Elena Burkard (LG farbtex Nordschwarzwald) setzte sich über 5 Kilometer in 15:59 Minuten durch. „Erst, als ich ins Ziel gelaufen bin, war ich mir wirklich sicher“, sagte die 26-Jährige überwältigt, die ihr bisher bestes Jahr als Nachfolgerin von Konstanze Klosterhalfen als Trierer Silvesterlauf-Siegerin beendete. Zwar hatte sie erst drei Wochen zuvor bei der Cross-EM in Tilburg (Niederlande) als Siebtplatzierte ihre gute Form unter Beweis gestellt, aber danach sei sie krank gewesen. „Ich wollte noch gut trainieren und konnte nicht so viel machen. Ich bin so froh, dass es jetzt wieder läuft. So kann das neue Jahr starten.“

Die erfolgreichen deutschen Crossläuferinnen zeigten im Rhythmus der Sambatrommeln, dass sie die gute Form von der EM konservieren konnten. U23-Vize-Europameisterin Anna Gehring (ASV Köln) wurde vier Sekunden hinter Elena Burkard Zweite. Die 22-Jährige distanzierte Beatha Nishimwe (16:06 min), die 1.500-Meter-Rekordlerin (4:08,75 min) des rheinland-pfälzischen Partnerlands Ruanda und die in Dänemark lebende Kenianerin Sylvia Medugu (16:12 min).

Die für den Ausrichterverein Silvesterlauf Trier startende Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause belegte als sechstbeste Deutsche den zwölften Platz. „Es ist nicht so, dass ich die Arme hochreiße und sage, das war der geilste Lauf. Aber man kann darauf aufbauen“, sagte die 26-Jährige, die mit 16:41 Minuten etwa genauso schnell lief, wie bei ihrem 13. Platz vor einem Jahr. „Später in der Halle bin ich dann 4:10 Minuten über 1.500 Meter gelaufen“, ordnet sie das Resultat im langfristigen Trainingsaufbau ein. Im Vergleich zu 2017 sei der Lauf sehr viel flüssiger gewesen.

Flüssig lief es auch bei den deutschen Männern im Asselauf über 8 Kilometer. Cross-Vize-Europameister Isaac Kimeli setzte sich zwar in 23:01 Minuten gegen den Kenianer Dominic Mibei (23:03 min) und seinen belgischen Landsmann Robin Hendrix (23:06 min) durch, Richard Ringer und Florian Orth (LG Telis Finanz Regensburg) begeisterten aber das Trierer Publikum, indem sie die kompakte Spitzengruppe oft anführten. Im Sprint reichte es für Richard Ringer beim letzten Start für seinen alten Verein VfB LC Friedrichshafen als Viertplatzierter in 23:08 Minuten knapp nicht zu einem Podestplatz. Ab 2019 startet er für den LC Rehlingen. Florian Orth (23:11 min) wurde drei Sekunden dahinter Fünfter. Insgesamt starteten trotz Teilnehmerlimits für die einzelnen Wettbewerbe rund 2.000 Läufer bei der 29. Auflage des „deutschen São Paulo“.
(Autor & Copyright: Holger Teusch für Laufen-im-Rheinland)

01.01. Laufen-im-Rheinland wünscht allen Lesern einen guten Start ins neue Jahr!
v.l.n.r.: Organisator: Max Eggen, Marlen Günther, Katharina Malter, Aaron Wagner, Lasse Lührs, Hannah Stegmaier, Matthias Brunnbauer.

31.12. Streckenrekord beim Bonner Silvesterlauf
1127 Läufer zum Jahresabschluss am Rheinufer
BONN.
Mit 1127 Meldungen verzeichnete der Bonner Silvesterlauf wieder einen großen Zuspruch am letzten Tag des Jahres. Die Sieger des 10-Kilometer-Hauptlaufs hießen Lasse Lührs und Katharina Malter. Während der 22-jährige Triathlon Europameister aus Potsdam mit großen Vorsprung in neuer Streckenbestzeit (31:47 Minuten) gewann, wurde das Frauenrennen erst auf den letzten Kilometern entschieden.

"Im Hauptlauf haben wir einen neuen Teilnehmerrekord erreicht, was sicher auch daran lag, dass der Zehner zum wiederbelebten Bonn-Cup gehörte", sagte Max Eggen. Zusammen mit Silvio Suderow vom Bonner Laufladen hielt er die Fäden der Organsiation in der Hand. Am Mikrofon dagegen verrichtete Artur Schmidt Fleißarbeit. Der erfahrene Laufmoderator zog mit seiner tiefen Stimme auch die vielen Läufer die über einer Stunde Laufzeit benötigten wortwörtlich über die Ziellinie.

Auf den Sieger des Silvesterlaufs mußte der 73-jährige hingegen nicht lange warten. Bereits beim Interview vor dem Start wurde der Konkurrenz deutlich, dass gegen Lasse Lührs keiner eine Chance haben sollte. Der amtierende Deutsche Meister auf der Triathlon-Sprintdistanz ließ vom Start weg keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Nach 31 Minuten und 47 Sekunden lief er nicht nur mit großen Vorsprung ins Ziel, er pulverisierte auch die Bestzeit aus dem Vorjahr (33:49). Selbst in der Historie der Veranstaltung, war Lührs elf Sekunden schneller als Dominik Fabianowski 2015 noch auf der alten Strecke mit einer Runde.

Spannender entwickelte sich der Kampf um Platz Zwei. Auf der zweiten der beiden Fünf-Kilometer-Runde konnte sich Aaron Wagner von seinen Verfolgern absetzen. Im Ziel hatte der Läufer vom LT Ennert mit 33:23 Minuten einen Vorsprung von zwanzig Sekunden auf Matthias Brunnbauer herausgelaufen. Bei den Frauen gab es lange Zeit einen Dreikampf. Gleich mehrmals wechselte die Führung zwischen Hannah Stegmaier (SSF Bonn) und Marlen Günther (LAZ Puma Rhein-Sieg), ehe sich Katharina Malter an die Spitze setzte und die Führung nicht mehr abgab. Am Ende gewann die Bonnerin in guten 38 Minuten und zehn Sekunden, knapp vor Günther (38:34) und Stegmaier (38:40).

Ergebnisse:
Männer, 10 km: 1. Lasse Lührs (Triathlon Potsdam/1. MJU23) 31:47 Minuten, 2. Aaron Wagner (LT Ennert) 33:23, 3. Matthias Brunnbauer (Die Rennschweinchen) 33:43, 4. Matthias Sandten (LSP Sports) 33:57, 5. Ghebsha Ghebrengus (LAV Bad Godesberg) 34:38, 6. Luis Hesemann (SSF Bonn) 34:45, 7. Christian Beelitz (LAZ Puma Rhein-Sieg) 34:53, 8. Björn Timmermann (VfL Wolfsburg) 34:55, 9. Jens Miesen (LAC Quelle Fürth) 35:35, 10. Martin Peter 35:46,...13. Christian Schindlatz (LT SV Westum/1. M45) 36:14, 17. Thorsten Meyer (Team Flott/1. M40) 37:12, 25. Joe Körbs (LT Ennert/1. M50) 38:30.

Frauen, 10 km: 1. Katharina Malter (Laufladen Bonn) 38:10 Minuten, 2. Marlen Günther (LAZ) 38:34, 3. Hannah Stegmaier (SSF Bonn/1. WJU18) 38:40, 4. Sabine Burgdorf (ASV Köln) 40:13, 5. Lea Wevelsiep (Tri Power Rhein-Sieg/1. WJU23) 40:41, 6. Franziska Klein (KTT Köln) 42:32, 7. Britta van Zweeden (LAV Bad Godesberg/1. W45) 42:32, 8. Daniela Drose 42:46, 9. Katja Stellmacher (Troisdorfer LG) 42:58, 10. Silvana Nettekoven 43:00,...18. Malgorzata Warelich (1. W40) 45:33.
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

30.12. Silvesterläufe im Rheinland - Teil 7
Heute: 7. Neusser Silvesterlauf
NEUSS.
Gemeinsam das Jahr zu Ende laufen! Unter diesem Motto startet am 31. Dezember um 12 Uhr der 7. Neusser Silvesterlauf. Wie auch schon in den vergangenen Jahren lädt er Läufer dazu ein, mit einer gemeinsamen Zehn-Kilometer-Runde direkt am Rhein in Neuss-Uedesheim das alte Jahr zu verabschieden. Start ist auf dem Deich, wenige Meter vom Uedesheimer Deichtor entfernt, mit schönem Rheinblick.

Strecke
Nach knapp einem Kilometer befinden sich die Läufer zwischen Rheinauen und Feldern. Erst Pferdewiesen und dann der Pferdehof Gut Wahlscheid deuten hier auf ein besonderes Freizeitvergnügen hin. Nächste Station ist der Pferdehof Gut Altwahlscheid.Von dort aus ist es nicht mehr weit bis zur Unterquerung der A 46. Weiter geht es im Rheinvorland stromabwärts. Dann folgt ein Richtungswechsel mit Blick auf Uedesheim, wieder wird der Ortskern tangiert. Die letzten zwei Kilometer kennen die Läufer: sie sind identisch mit dem Anlauf, wieder mit direktem Rheinkontakt und jetzt tollem Einlauf im Deichtor.

Die Premiere feierte der Lauf 2012. Den ersten Lauf gewann der Profi-Triathlet Johann Ackermann. Seitdem findet der Silvesterlauf in Neuss jährlich statt. Von anfangs 100 Teilnehmer gab es bereits direkt im nächsten Jahr einen gewaltigen Teilnehmerzuwachs. Das gesamte Startkontingent von 600 Läufern war restlos ausverkauft. Und es gab noch weitaus mehr Anfragen!

2013 gab es mit Jan Fitschen zudem auch noch prominente Unterstützung beim Neusser Silvesterlauf. Mit etwas Glück konnte man mit dem Europameister über 10.000 Meter den Tag verbringen und von ihm persönlich motiviert werden. Ein Jahr später stellte sein langjähriger Wegbestreiter Andre Pollmächer den bis heute gültigen Streckenrekord von 30:42 Minuten auf.

Mit 950 Teilnehmern steht seit dem Jahr 2017 zudem ein neuer Teilnehmerrekord. Am 31.12.2018 um 12 Uhr fällt der Startschuss zum nächsten Neusser Silvesterlauf. Auch dieses Jahr erwartet Sie eine interessante Strecke und ein buntes Rahmenprogramm.

Nachmeldung
Für die Nachmeldung/Ummeldung zum Neusser Silvesterlauf müssen Sie unser offizielles Formular ausfüllen. Um Wartezeiten zu vermeiden, füllen Sie es bitte vorab aus. Wenn Sie keine Druckmöglichkeit haben, liegen die Formulare auch am Eventgelände aus. Die Nachmeldegebühr beträgt 17 € (zusätzlich ggf. 3 € Chipmiete). Die Ummeldegebühr beträgt 5€. Der Betrag wird bei Abholung der Startnummer bar vor Ort bezahlt.
https://neusser-silvesterlauf.de/
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

29.12. Silvesterläufe im Rheinland - Teil 6
Heute: 61. Gummersbacher „Silvestercrosslauf“
KREIS OBERBERG.
Der Gummersbacher Silvestercrosslauf zählt zu den ältesten und härtesten Silvesterläufen in Deutschland.

Strecke/Start
Im Stadion Lochwiese (Moltkestraße) in Gummersbach
10:45 Uhr 1,5 km Kinder/Jugend (Wald/Straße, ab Jg. 11-02)
11:00 Uhr 5,0 km (Wald/Cross/Straße, ab Jg. 2001)    
11:10 Uhr 10,7 km ( Wald/Cross/Straße, ab Jg. 1999)   

Überwiegend Waldwege mit Crosspassagen und Asphaltstücken. Spikes nur bei Schnee geeignet. Kinder-/Jugendstrecke überwiegend Schotter und Asphalt.
   
Nachmeldungen
3,00 EURO Nachmeldegebühr für Erwachsene.
Von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr am Wettkampftag.
www.lg-gm.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

28.12. Silvesterläufe im Rheinland - Teil 5
Heute: Bonner Silvesterlauf - Meldungen deutlich über Vorjahres-Niveau

Bonner Silvesterlauf rechnet mit über 1.000 Läufern – Start zum Bonn-Cup
BONN. Für den Bonner Silvesterlauf am kommenden Montag haben sich zum aktuellen Stand bereits über 800 Läufer vorangemeldet. Damit liegt die Zahl der Meldungen nochmals deutlich über dem des letzten Jahres. „Die Anmeldezahlen stimmen uns positiv, am Veranstaltungstag wieder über 1.000 Läufer und Läuferinnen am Start begrüßen zu dürfen“, sagt Silvio Suderow vom veranstaltenden Laufladen Bonn zufrieden. Ein Grund für den Teilnehmeraufschwung ist sicher auch die Wiederbelebung des Bonn-Cup, einer Laufserie die 2019 mit fünf weiteren Zehn-Kilometer-Läufen fortgeführt wird.
An Silvester erfolgt der erste Startschuss am Bonner Rathenauufer bereits um 12 Uhr für die Fünf-Kilometer-Läufer. Hierbei wird eine Runde am Rheinufer entlang und in die Rheinaue gelaufen. Um 13 Uhr startet dann das große Feld auf die Zehn-Kilometer-Strecke. Hier werden die Läufer zwei Runden absolvieren und so nach knapp der halben Strecke noch einmal am Start-Ziel Bereich vorbeikommen. Lauf-Moderator Artur Schmidt, den einige Teilnehmer von seiner Tätigkeit von den Marathons in Frankfurt oder Köln kennen, wird hier sicher motivierende Worte für die zweite Runde finden. Nachmeldungen sind am Freitag und Samstag im Laufladen Bonn sowie am Veranstaltungstag am Start noch möglich. Vorangemeldete Läufer können ihre Unterlagen bereits am 28. und 29.12. im Laufladen abholen. Die Zeitmessung findet weiter elektronisch statt und die Startgelder bleiben stabil. Weiterhin wird 1€ pro Teilnehmer an die Welthungerhilfe gespendet werden, womit im Vorjahr immerhin über 1.000 Euro zusammenkamen.
www.bonner-silvesterlauf.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

27.12. Silvesterläufe im Rheinland - Teil 4
Heute: Silvesterlauf des TuS Köln rrh.
KÖLN.
Am letzten Tag im Jahr noch einmal die Laufschuhe schnüren, 5 km bzw. 10 km im Wettkampftempo laufen oder zwischen den Tagen einen gemütlich Trainingslauf einlegen, mit Familie oder Freunden in einer Staffel gemeinsam Spaß haben und sich im Ziel mit einer Neujahrsbrezel belohnen lassen. Das alles bietet der Kölner Silvesterlauf – der traditionelle Jahresabschluss für ambitionierte Wettkampfathleten genauso wie für Hobbyläufer.

Die Laufstrecke
führt durch die verkehrsfreie Parkanlage der Merheimer Heide, ist eben und schnell und DLV- anerkannt amtlich vermessen und bestenlistenfähig. Die 10 km Läufer laufen die markierte große Runde dreimal, die 5 km Läufer die verkürzte Runde zweimal. Dazwischen laufen die Teilnehmer jeweils eine Runde im Stadion.

Staffelläufer teilen sich die Strecke und laufen jeweils eine große Runde (=3 x 3,33 km). Start, Ziel - und für die Staffeln auch die Wechselzone - befinden sich im Stadion des TuS Köln rrh. im Sportpark Höhenberg.
Anmeldung und Startgebühren

Voranmeldung mit unseren Partner Raceresult über diese Website ab sofort bis zum 28.12.2018, 24:00 Uhr möglich. Kurzentschlossene können sich am Tag der Veranstaltung bis zu einer halben Stunde vor dem Start anmelden. Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt am Tage der Veranstaltung ab 10:30 Uhr.
www.silvesterlauf.koeln
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

26.12. Silvesterläufe im Rheinland - Teil 3
Heute: 40. Aachener Sylvesterlauf
AACHEN.
Die Kaiserstadt zeigt sich zum Jahreswechsel wieder von ihrer sportlichen Seite. Beim Sylvesterlauf, der Jahr für Jahr vom DLC Aachen in Verbindung mit Intersport Drucks und zahlreichen Sponsoren organisiert wird, werden auch dieses Jahr wieder mehr als 2000 Lauf-Fans unzählige Kilometer durch die Aachener Innenstadt zurückgelegen.

Strecken
Ob Profi oder Hobbyläufer – jeder kann an dem stimmungsvollen Lauf-Event mit Start und Ziel am Markt teilnehmen. Um 14 Uhr geht’s los mit dem 2,2 km langen Schülerlauf. Eine halbe Stunde später, um 14.30 Uhr, folgt der Volkslauf über 4,8 km, der mit über 900 Teilnehmern definitiv ausgebucht ist. Auch vor Ort gibt es keine Möglichkeit mehr zur Nachmeldung.

Ausdauer ist für den krönenden Abschluss, den Hauptlauf um 15.30 Uhr, gefragt: Die 10-km-Strecke hat es in sich. Für diese Distanz sind nur noch wenige Plätze vorhanden. Je nach Verlauf besteht auch noch die Möglichkeit zur Nachmeldung am Wettkampftag.

Meldungen & Startgeld
Das Meldegeld beträgt für Erwachsene 15 Euro, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 19 Jahre zahlen 8 Euro. Nachmeldungen sind für zwei Euro Nachmeldegebühr heute bis jeweils eine Stunde vor dem Start des jeweiligen Laufs „im Tönnchen“ (Rathaus Aachen) möglich. Mit der Bestätigungsmail der Online-Anmeldung kann jeder registrierte Teilnehmer auch heute noch ab 11 Uhr „im Tönnchen“ seine Startnummer abholen.

Die Startnummer muss wiederum zur Shirt-Abholung mitgebracht werden. Vereine, Schulen und Firmen ab zehn Personen wurden gebeten, vor der Abholung der Unterlagen und T-Shirts eine E-Mail mit den Startnummern und den entsprechenden Shirt-Größen an slshirt@dlc-aachen.de zu senden. Es besteht kein Anspruch, ein T-Shirt in der gewünschten Größe zu erhalten.
http://sylvesterlauf.dlc-aachen.de/de/sylvesterlauf.html
(Quelle: DLC Aachen)

25.12. Silvesterläufe im Rheinland - Teil 2
Heute: 13. Silvester-Brezel-Lauf mit Walking
RHEIN-ERFT.
Die Veranstaltung beginnt am Montag, den 31. Dezember 2018 um 13:00 Uhr mit dem gemeinsamen Start aller Läufer und Walker. Gelaufen und gewalkt wird auf der Kasterer Höhe. Start und Ziel befinden sich an der Schützenhütte in Gut Hohenholz 2, 50181 Bedburg . Für das leibliche Wohl sorgt das Orga-Team des Silvester-Brezel-Laufes.

Läufer können 5.200 Meter, 10.500 Meter, 15.800 Meter oder einen Halbmarathon laufen. Walker und Nordic-Walker können zwischen 5.200 Meter und 10.500 Meter wählen.

Das Startgeld beträgt 5,00 Euro für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene 6,00 Euro einschließlich kleiner Brezel für Voranmelder. Auf der Kasterer Höhe wird ein Getränkestand eingerichtet.

Damit jeder Läufer bzw. Walker das vergangene Jahr ohne Zeitdruck und Stress ganz locker ausklingen lassen kann, findet die Veranstaltung ohne Zeitmessung statt. Jeder, der ins Ziel kommt und sich bis zum 28. Dezember 2017 angemeldet hat, erhält eine Urkunde und eine leckere Brezel. Nachmelder erhalten eine Brezel, solange der Vorrat reicht.

Strecke
Läufer können 5.200 Meter, 10.500 Meter, 15.800 Meter oder einen Halbmarathon laufen. Walker und Nordic-Walker können zwischen 5.200 Meter und 10.500 Meter wählen.

Startgeld
Das Startgeld beträgt 5,00 Euro für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene 6,00 Euro einschließlich kleiner Brezel für Voranmelder. Auf der Kasterer Höhe wird ein Getränkestand eingerichtet.

Meldungen
Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 27. Dezember 2018.
www.bedburger-silvesterlauf.de
(Quelle: TV Bedburg)

24.12. Silvester-Läufe im Rheinland - Teil 1
Heute: „31. RUNNERS POINT Silvesterlauf rund um die Steinbachtalsperre“ - Ein Sportereignis mit Tradition
EUSKIRCHEN.
Der Silvesterlauf „Rund um die Steinbachtalsperre“  
wurde von Hubert Mannheller mit dem damaligen Verein LG Steinbachtalsperre 1987 ins Leben gerufen. Später führte er die Veranstaltung mit dem TuS Arloff-Kirspenich und dem TVE Bad Münstereifel weiter durch. Ab 1991 wurde diese Veranstaltung dann vom Lauf-Club Euskirchen übernommen. Die Teilnehmerzahlen lagen  
1991 bei rund 600 Läufern und steigerten sich Jahr für Jahr. 1994 musste der Silvesterlauf leider wegen Glatteis ausfallen. Bis zum heutigen Tag erfreut sich dieser Lauf am letzten Tag des Jahres in reizvoller Landschaft großer Beliebtheit. Die Teilnehmerzahl wurde auf 1000 Läufer beschränkt, da eine noch größere Läuferzahl platz- und
verkehrsmäßig nicht machbar ist. Seit 2011 beträgt die Streckenlänge des Hauptlaufs neun Kilometer.

Strecke
Flache Rundstrecke um die Steinbachtalsperre (Asphalt). Aus Sicherheitsgründen bitte nicht mit Kopfhörern oder In-Ear-Phones laufen! Das Mitführen von Hunden und Baby-Joggern ist nicht erlaubt!

Laufwettbewerbe
13:00 Uhr 1 km Schülerinnen
13:15 Uhr 1 km Schüler
13:45 Uhr 3 km Jedermannlauf (1 Runde)
14:30 Uhr 9 km Hauptlauf (3 Runden)

Startgeld
Schülerlauf       Frei
Jedermannlauf 6,50 €
Hauptlauf         9,50 €

Meldungen
Bitte benutzen Sie nur die Online-Anmeldung im Internet:
www.lc-euskirchen.de
Bei 1000 Anmeldungen wird die Meldeliste geschlossen!
Online-Anmeldeschluss: 28.12.2018
Nachmeldungen für Schülerläufe und Jedermannlauf bis spätestens 30 Min. vor dem jeweiligen Start. Keine Nachmeldungen für den Hauptlauf.
Wir bitten unbedingt um Voranmeldungen!
(Quelle:LC Euskirchen)

23.12. Laufen-im-Rheinland wünscht allen Lesern, Freunden und Unterstützern dieser Seite Frohe Weihnachten

22.12. Am Samstag, den 29.12.2018 findet wieder unser Endspurt statt.

Startzeit: 14.00 Uhr

Start/Ziel: Glaspavillon/Stadthalle Rheinbach 

Strecken: 5 km und 10 km 

Anmeldung per Mail unter info@achims-sportshop.de, hier im Sportshop oder vor Ort bis 13.30 Uhr

 Startgeld: 5,00 Euro

Wie auch im letzten Jahr geht euer Startgeld an die Ökumenische Hospizgruppe e.V. 

Rheinbach-Meckenheim-Swisttal

21.12. LVN-Region Südost - Straßenlaufmeisterschaften 2019  
Die Anfang 2018 neu gegründeten Regionen des Leichtathletikverband Nordrhein werden auch 2019 wieder Meisterschaften im Straßenlauf durchführen. So auch die Region Südost (Kreise Oberberg, Rheinberg, Köln/Rhein-Erft, Bonn/Rhein-Sieg, Leverkusen). Erstmalig soll nach einer Regelanpassung des DLV, 2019 hier eine Meisterschaft auf der 5 Kilometer-Distanz durchgeführt werden.

Veranstalter: LVN-Regio Südost

Datum Ort Distanz Veranstaltung Ausrichter
19.05.2019 Refrath 10 Kilometer Im Rahmen des Kirschblütenlauf TV Refrath
16.06.2019 Leverkusen Halbmarathon Im Rahmen des EVL-Halbmarathon TuS Quettingen / Sportpark Leverkusen
23.06.2019 Brauweiler 5 Kilometer Im Rahmen des Abteilauf TuS SW Brauweiler / König Event Marketing
13.10.2019 Köln Marathon Im Rahmen des Köln-Marathon Kölner Verein für Marathon
17.11.2019 Wesseling Crossmeisterschaft   TuS Wesseling

 
Teilnehmen kann jede Läuferin und jeder Läufer, der einem aus der Region SO angehörigen Verein des Leichtathletikverband angehört, einen Startpass besitzt und für diesen Verein startet.

 
Eine gesonderte Anmeldung ist nicht nötig. Jeder Startpassinhaber, der für seinen Verein gestartet ist, nimmt automatisch an der Meisterschaftswertung teil. Wer nicht an der Meisterschaftswertung teilnehmen möchte, kann dem im Vorfeld widersprechen.
 
Die Siegerehrungen finden zeitnah vor Ort im Rahmen der Veranstaltungssiegerehrung statt.
 
Die jeweils drei Schnellsten bekommen einen Wimpel, Platz 1-8 eine Urkunde. Je drei Läufer/innen eines Vereins oder einer LG werden in der Reihenfolge des Zieleinlaufes durch Addition der Nettozeit als Mannschaft gewertet.
 
Eine detaillierte Ausschreibung zur jeweiligen Meisterschaft wird von der LVN-Region SO zeitnah veröffentlicht.

 
Die "Meister" von 2018 (Einzelwertung)

10 Km
Siegburg
Torsten Graw  (LAZ Puma Rhein-Sieg) 32:01 Minuten
Sarah Valder (LAZ Puma Rhein-Sieg) 38:50 Minuten
Halbmarathon
Leverkusen
André Rinke (TV Refrath) 1:14:49 Stunden
Cornelia Türk (Rhein-Berg Runners) 1:39:59 Stunden
Marathon Dominik Fabianowski (ASV Köln) / 2:21:19 Stunden
Claudia Maria Henneken (DauerLaufVerein e.V.) 3:02:47 stunden

  www.lvn-suedost.de

20.12. Deutsche Post Marathon Bonn: Bis zum 31. Dezember vergünstigt anmelden - Teilnehmerzahlen 15% über Vorjahresniveau
BONN.
2019 steht die 19. Auflage des Deutsche Post Marathon Bonn an. Es ist zugleich für viele Sportlerinnen und Sportler der Start in die neue Laufsaison, denn der Laufklassiker in der Bundestadt ist deutschlandweit eine der ersten großen Marathonveranstaltungen im neuen Jahr. Aktuell haben sich knapp 6.000 Teilnehmer für die verschiedenen Wettbewerbe angemeldet. Der Deutsche Post Marathon Bonn kann sich damit über einen 15% höheren Zuspruch im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt freuen.

Für alle laufsportbegeisterten Menschen, die beim Deutsche Post Marathon Bonn dabei sein wollen, ist es lohnenswert sich bis zum 31. Dezember anzumelden. Bis dahin profitiert man noch von der aktuellen Preisstufe. Ein Marathonstart kostet bis Jahresende 66 Euro, ein Halbmarathonstart (Läufer, Walker, Skater, Handbiker) 44 Euro und mit einer 4er-Marathonstaffel ist man für 130 Euro beim Erlebnis Marathon dabei. Ab dem 1.1.2019 erhöhen sich die Anmeldegebühren für alle Wettbewerbe. Der beliebte Schulmarathon ist auch im kommenden Jahr kostenlos.

Unter www.deutschepost-marathonbonn.de kann man sich bequem anmelden und rund um das Marathonspektakel informieren.
(Autor & Copyright: Kai Meesters für Laufen-im-Rheinland)

19.12. Einen Startplatz zum Königsforst-Marathon als Geschenk

Königsforst-MarathonFinisher-Medaille 2019

 
Einen Startplatz zum Königsforst-Marathon 2019 als Geschenk

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Und da passt es doch perfekt in diesen Tagen, einen Startplatz für den 45. Königsforst-Marathon 2019 vor den Toren Kölns zu schenken – seinen Liebsten oder sich selbst. Es bleibt bis zum 17. März ja noch Zeit genug, mit dem Halb- und Marathontraining zu beginnen. Weil Advent ist, öffnen wir als kleinen Anreiz gleich zwei Türchen: so sieht die neue Königsforst-Medaille 2019 aus … ! Wir hoffen, das Schmuckstück gefällt und gibt euch einen Motivationsschub in den dunklen Wintertagen
 

Das Shirt zum Königsforst-Marathon 2019 aus "recyceltem Meeresmüll"

 
Das Köfo-Marathon Shirt 2019 ist aus recyceltem Meeresmüll

Der Slogan RUN GREEN – RUN HAPPY ist für die Veranstalter vom TV Refrath running team nicht nur ein flotter Spruch, sondern auch Verpflichtung im Sinne von Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. So wird für die 45. Auflage eines der ältesten Marathonläufe Deutschlands ein Funktions-Laufshirt aus recyceltem Micropolyester angeboten. Das hochwertige, silbergraue DryPower-Shirt ist aus Meeresmüll gewonnen und liegt angenehm weich auf der Haut. Das 2019er Motiv, die Silhouette des Buntspechts, kommt zwar eher als Grünspecht daher, aber das passt ja wieder zu RUN GREEN … Das Markenshirt „Evolution“ kann zusätzlich bei der Online-Anmeldung in Damen und Herrengrößen für 17,- Euro bestellt werden. Das ist das zweite Türchen. Die günstigsten Startgelder für die Distanzen 5 km, 10 km, 21,1 km und den Marathon als Königsdisziplin gelten noch bis zum 31.12.2018 - 23.59 Uhr.
www.koenigsforst-marathon.de

18.12. Neue Trainings-App für Läufer und Radfahrer
TrainTogether – Laufen und Radfahren ist eine am 2.11.2018 veröffentlichte Android App für Läufer und Radfahrer, die lieber zusammen trainieren als alleine. Das Ziel der App ist, dass jeder Läufer und jeder Radfahrer – ob blutiger Anfänger oder Leistungssportler – an jedem Ort und zu jeder Zeit – auch spontan – passende Trainingspartner findet.

Die App ist nicht als Ersatz für Vereine und feste Trainingsgruppen gedacht, sondern vielmehr als Ergänzung:

    Ist ein fester Termin oder ein fester Ort für dich nicht geeignet,
    möchtest du noch zusätzlich zu festen Terminen trainieren,
    möchtest du aktuell keinem Verein beitreten,
    bist du gerade im Urlaub,
    oder oder oder…

soll die App die Möglichkeit bieten trotzdem nicht alleine trainieren zu müssen.
http://traintogether.info/

17.12. KölnTurm Treppenlauf: Anmeldung öffnet Mittwoch!
39 Etagen - 714 Stufen – 132 Höhenmeter und 1.000 Teilnehmer: 100 Prozent Spaß für Anfänger und Profis in Kölns höchstem Bürogebäude
KÖLN.
Anfang August steht ein absolutes Highlight im Kölner Lauf-Kalender 2019! Denn im kommenden Sommer steigt am 4. August (Sonntag) im MediaPark die siebte Auflage des „KölnTurm Treppenlaufs“. 1.000 laufbegeisterte Anfänger und Topläufer mit Kletterqualitäten haben dann die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten 39 Etagen hoch über 714 Stufen und 132 Höhenmeter im KölnTurm vertikal zu messen – bei Deutschlands größtem Towerrun!

Die Anmeldung öffnet am kommenden Mittwoch um 10.00 Uhr. Alle Infos zum Lauf finden Interessierte unter www.koelner-treppenlauf.de.

„Wir freuen uns, auch in 2019 den größten Treppenlauf Deutschlands präsentieren zu können. In Kölns höchstem Bürogebäude geht es hinauf bis über die Dächer der Domstadt“, freut sich Veranstalter Holger Wesseln, der den KölnTurm Treppenlauf gemeinsam mit der Kölner Agentur pulsschlag und dem Feuerwehr-Sportverein Köln e.V. veranstaltet. „In den letzten Jahren hatten wir eine Finisherquote von 99 Prozent. Das zeigt, dass der KölnTurm Treppenlauf nicht nur etwas für harte Feuerwehrleute ist - im Gegenteil, jeder kann den KölnTurm bezwingen.“

Das Teilnehmerfeld hat ein sehr breites Leistungsniveau – während die Anfänger sich über das Erreichen des Ziels freuen, gehen die ambitionierten Sportler auf knallharte Zeitenjagd. Vom Neuling bis zum Weltrekordler ist alles am Start! Neben dem Wettbewerb für Feuerwehr-Teams bieten die Veranstalter Rennen für Einzelstarter und 2er-Teams an. Die Feuerwehr-Teams starten in Schutzkleidung mit und ohne Atemschutzgerät.

2019 ist der KölnTurm Treppenlauf wieder Austragungsort der Landessportmeisterschaften. Diese sind offen für alle Teams der Berufsfeuerwehren aus Nordrhein-Westfalen. Der Event ist zudem Teil des Towerrunning Germany Cups. In der nationalen Serie werden über die gesamte Saison die besten Treppenläufer ermittelt.

Im Startgeld inbegriffen sind eine elektronische Zeitmessung, eine umfangreiche Zielverpflegung, eine Gratis-Ausgabe der aktuellen Laufzeitschrift laufen.de, sowie ein Online-Urkunden-Service mit persönlicher Laufzeit. Die Sieger erhalten hochwertige Sachpreise aus recyceltem Feuerwehrschlauch von Feuerwear. Das begehrte Treppenlauf-Shirt „KölnTurm-Bezwinger“ kann bei der Anmeldung hinzugebucht werden. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Aktionen und Übungen der Feuerwehr und Catering-Stände für Freunde und Familien runden das sportliche Geschehen im MediaPark ab.

www.koelner-treppenlauf.de
(Autor & Copyright: Stephan Flock für Laufen-im-Rheinland)

16.12. Bonn-Cup wiederbelebt
Sechs Laufveranstalter ziehen an einem Strang
BONN.
Die Laufserie Bonn-Cup ist wiederbelebt und startet bereits am 31. Dezember mit dem Silvesterlauf, lautet das Ergebnis gemeinsamer Überlegungen von Joe Körbs (Laufen-im-Rheinland) und Silvio Suderow (Laufladen Bonn). Intensive Gespräche zwischen dem Betreiber des Internet-Laufportals und dem Inhaber des Laufsport-Fachgeschäft, sowie allen  relevanten Bonner Laufveranstaltungen führten zu dem Ergebnis, dass die Bonner Laufszene um eine Attraktion reicher ist. "Nach 13 Jahren war es an der Zeit den Cup wieder aufleben zu lassen", sagte Körbs, der bereits von 2004 bis 2006 versuchte sechs Läufe aus der Region zu einer Serie zusammenzufassen. Zuvor fand der Bonn-Cup von 1993 bis 2001 statt.

Damals waren noch die Laufveranstaltungen in Alfter, Heimerzheim und Hangelar dabei. "In den letzten Jahren kamen in Bonn so viele neue Läufe hinzu, dass es sinvoll war wieder eine stadtinterne Serie zu starten", sagt Suderow, der auch den Silvesterlauf organisiert mit dem der Bonn-Cup bereits 2018 startet. Gewertet wird in den Kategorien „Gesamt, U23 und Ü40“ nach einem Punktesystem, bei dem auch die Teilnahme an der Veranstaltung mit Punkten belohnt wird. Insgesamt müssen mindestens vier von sechs Rennen absolviert werden.

Wertungsläufe:
31.12. Bonner Silvesterlauf - 10km
28.03. 8. Beueler10er - 10km
19.06. 10. Bonner Nachtlauf - 10km
29.09. 4. #ZeroHungerRun - 10km
20.10. 36. Bonner Drei-Brücken-Lauf - 10 km
08.12. 2. Bonner Nikolauslauf - 10km

Bei Interesse an der Teilnahme reicht es im Nachgang des Silvesterlaufs eine Mail mit dem Ergebnis an info@laufen-im-rheinland.de zu schicken. Für die weiteren Events ist in der Klärung, ob dies automatisch über das Melde-/Ergebnisportal durchgeführt werden kann. Alle weiteren Infos zum Cup und die Ergebnisse gibts hier: https://www.laufen-im-rheinland.de/bonn-cup-2019/
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

15.12. Der Pi-Lauf in Neunkirchen-Seelscheid ist zurück
Traditionsveranstaltung wird am 16. Juni 2019 neu aufgelegt
RHEIN-SIEG.
Nach sechs Jahren Pause, gibt es eine Neuauflage des  Pi Laufes. Hier handelt es sich um eine Strecke von 13,431 Kilometer, die Zahl ist die längste Verbindung im Kreis des Marathon. Bereits von 2000 bis 2013 wurde diese Strecke in das Programm des Volkslaufes integriert, dessen Ursprung auf das Jahr 1973 zurückgeht.

Start und Ziel befinden sich wie auch früher am Schulzentrum in Neunkirchen. Die Strecke verläuft durch die wunderschöne Landschaft rund um Neunkirchen-Seelscheid. Der Lauf hat ein Streckenprofil von 315 Höhenmeter und führt über gut zu laufende Waldwege und Asphalt. In der Neuauflage wird ein Wendepunkt eingebaut um ein unübersichtliches Straßenstück zu verkürzen. Zusätzlich wird für Walker eine verkürzte Strecke über ca. 11,5 Kilometer angeboten. Auch an die Kleinsten wurde gedacht, ein Bambinilauf über ca. 800 Meter mit kleinen Hindernissen findet im Bereich von Start und Ziel statt. Anmeldestart ist der 01.01.2019.
www.pilauf.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

14.12. Gute Vorsätze starten schon im alten Jahr
Bonner Silvesterlauf geht in die nächste Runde
BONN.
Auch dieses Jahr gibt es für die Läuferinnen und Läufer aus der Region wieder die Möglichkeit, das Jahr am 31.Dezember sportlich mit dem Bonner Silvesterlauf ausklingen zu lassen. Start und Ziel werden sich wie gewohnt am Rathenauufer auf der Höhe Zweite Fährgasse befinden. Die Fünf-Kilometer-Runde wird beim 5-km Lauf (Start: 12 Uhr) einmal und beim Zehner (Start: 13 Uhr) dann zweimal gelaufen. Die Online-Voranmeldung zur letzten Laufveranstaltung des Jahres, zu der sich bereits knapp 300 Läuferinnen und Läufer gemeldet haben, läuft noch bis kommenden Sonntag. „In den vergangenen zwei Jahren haben wir diese Traditionsveranstaltung mit Bedacht weiterentwickelt und freuen uns über die positiven Resonanzen. Dieses Jahr werden wir z.B. jedem Teilnehmer ein Schlauchtuch schenken und natürlich weiter 1€ an die Welthungerhilfe spenden“, sagt Silvio Suderow vom veranstaltenden Laufladen Bonn. Alle weiteren Infos sowie der Link zur Anmeldung finden sich auf der Website der Veranstaltung unter www.bonner-silvesterlauf.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

13.12. Weiter, immer weiter - 4. Lauf zur Alfterer Winterlaufserie
RHEIN-SIEG.
Die Hälfte ist bereits absolviert. An drei von sechs Terminen der 47. Winterlaufserie des Alfterer SC nahmen bereits hunderte von Läufern teil. Getreu dem Motto „Ohne Wettkampfstress die Form halten und motiviert den Winter überbrücken“, geht es am Sonntag in die vierte Runde. Ab 8 Uhr können Läufer, Walker und Nordic Walker Rundstrecken von 10 km, 15 km oder 20 km im Naturpark Kottenforst absolvieren. Die Strecken können beliebig in Kombination, auch mehrfach zurückgelegt werden. Start und Ziel ist wie immer am Sportplatz Alfter, Strangheidgesweg. Die Anmeldung ist am Sonntag vor Ort möglich. Weitere Serientermine: 06. und 20. Januar 2019.
www.alfterer-sc.de
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

12.12. Anna Gehring vom ASV Köln holt Einzel-Silber und Team-Gold bei der Cross-EM
KÖLN.
Anna Gehring vom ASV Köln hat bei der Cross-EM in Tilburg (Niederlande) in der U23 wie schon 2016 Silber geholt – in der Teamwertung sprang sogar die Goldmedaille heraus.
 
Bestimmt wurde das Rennen von zwei DLV-Athletinnen: Anna Gehring (ASV Köln) und Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) waren zu jedem Zeitpunkt des Rennens in der Spitzengruppe vertreten. Nach der Hälfte der 6300 Meter langen Strecke übernahm Gehring engagiert die Führung.
 
Leider konnte Gehring die Führung nicht ins Ziel bringen - die Dänin Anna Emilie Moller schloss zu ihr auf und und gewann dank des stärkeren Schlussspurts und siegte in 20:34 Minuten. Nur zwei Sekunden danach kam Anna Gehring (20:36 min) als Zweite ins Ziel und durfte sich nach 2016 über die zweite Einzel-Silbermedaille bei einer Cross-EM freuen.
 
Zusammen mit Miriam Dattke, die Sechste in 20:58 Minuten wurde, sowie Lisa Tertsch (ASC Darmstadt; 21:13 min), die auf den 14. Platz kam, erzielte Gehring insgesamt 22 Punkte: Gold in der Teamwertung vor Spanien und Großbritannien.
 
Anna Gehring: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen. Da ich wusste, dass die anderen Läuferinnen sehr sprintstark sind, habe ich meine Chance darin gesehen, mich frühzeitig abzusetzen. Natürlich ist es etwas schade, so kurz vor dem Ziel noch überholt zu werden – aber am Ende bin ich einfach überglücklich Silber in der Einzelwertung und Gold mit dem Team gewonnen zu haben.“
(Autor & Copyright: Stephan Ehritt für Laufen-im-Rheinland)

11.12. Anmeldung für den Köln Marathon ab HEUTE geöffnet
KÖLN.
Ab Dienstag, 11. Dezember 2018, um 11:11 Uhr wird die Online-Anmeldung für die Wettbewerbe des RheinEnergieMarathon Köln geöffnet. Gelaufen wird am 13. Oktober 2019. Die Strecken bleiben gleich. Wie in den Jahren zuvor lohnt es sich, früh zu buchen. Der Marathon-Startplatz kostet zu Beginn 72 Euro, der Halbmarathon 47 Euro und der Staffelmarathon 135 Euro.

Das Eventshirt 2019 ist aus Holz
Nachhaltigkeit ist ein immer wichtigeres Thema für den Köln Marathon. Deshalb wird das Eventshirt in diesem Jahr nicht mehr nur unter einem reinen „Funktions“-Aspekt produziert, sondern mehr Wert auf die verwendeten Materialien und einen nachhaltigen Produktionsprozess gelegt. Der Veranstalter präsentiert in Kooperation mit seinem Ausrüster Saucony und dem Wuppertaler Start-Up wijld das „Woodshirt“, bestehend aus 67 Prozent Holzfasern und 33 Prozent Bio-Baumwolle. Die Kombination bringt optimalen Tragekomfort, der für läuferische Aktivitäten gut geeignet ist. Und um Abwechslung in den Kleiderschrank zu bringen, wo vermutlich viele kurzärmelige Laufshirts liegen, wird ein Longsleeve produziert.

„Wir sind auf dem Holzweg. Allerdings nur, was das Eventshirt angeht,“ sagt Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH. „Wir sind uns der gesellschaftlichen Aufgabe bewusst, den Köln Marathon verstärkt unter nachhaltigen Gesichtspunkten zu organisieren. Diese Entwicklung haben wir vor einigen Jahren in Gang gesetzt und das Woodshirt ist ein weiter Schritt, die Veranstaltung umweltfreundlicher zu gestalten,“ so Frisch weiter.
www.koeln-marathon.de
(Autor & Copyright: Jan Broniecki für Laufen-im-Rheinland)

10.12. Über 1.000 Läufer trotzen dem Regen
Gelungene Premiere des Bonner Nikolauslauf
BONN.
Mit über 1.000 Teilnehmern feierte der 1. Bonner Nikolauslauf am Sonntag eine gelungene Premiere. Unter dem Motto „Lauft so lange wie Ihr wollt!“ konnten alle Läuferinnen und Läufer auf einem Rundkurs durch die Bonner Rheinaue Strecken bis zu Zehn Kilometer zurücklegen. Der Start erfolgte bei weihnachtlichen Klängen und nasskaltem Wetter um 15 Uhr am Parkrestaurant Rheinaue. Unterwegs konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem 3,3 Kilometer langen Rundkurs entscheiden, ob sie nach einer Runde (ca. 3,4 km), zwei Runden (ca. 6,7 km) oder nach drei Runden (10 km) ins Ziel laufen.

Die Mehrzahl (598 Teilnehmer) entschied sich, getreu dem Motto "wenn schon nass, dann richtig", für die Zehn Kilometer. Hier dominierten zwei Flüchtlinge aus Eritrea das Renngeschehen. Mussi Merhawi (LG Meckenheim) gewann in 35:07 Minuten knapp vor seinem Landsmann Ghebsha Ghebrengus (LAV Bad Godesberg, 35:24). Dritter wurde der Rheinbacher Thomas Roche (35:58), der für den Bunten Kreis Rheinland lief. Für diese Institution, die mit großem Engagement chronisch-, krebs- und schwerkranke Kinder und Jugendliche sowie Frühgeborene und ihre Familien unterstützt, spendete der Veranstalter pro Teilnehmer/-in zwei Euro. So kamen am Ende der stattliche Betrag von 2.798 Euro zusammen.

Frauensiegerin wurde Julia Kümpers von der Aachener TG in 37:02 Minuten, vor Marlen Günther (LAZ Puma Rhein-Sieg, 39:52) und Irene Winkemann (ATG, 39:58). Genau 252 Läufer absolvierten zwei Runden durch die Rheinauen. Für 180 Teinehmer war bereits nach 3,3 Kilometer Schluss. Aufgrund des kurzen und engen Kurses kam es zu zahlreichen Überrundungen der Zipfelmützenläufer. Für 2019 kündigte Organisator Holger Schwan vom Veranstalter Bonn Läuft e.V. bereits eine Fortsetzung an.

Ergebnisse:
Männer, 10 km: 1. Mussie Merhawi (LG Meckenheim) 35:07 Minuten, 2. Ghebsha Ghebrengus (LAV Bad Godesberg) 35:24, 3. Thomas Roche (Rheinbach) 35:58, 4. Simon Misof (LAV Bad Godesberg) 36:11, 5. Martin Peter 36:27, 6. André Rinke (TV Refrath) 36:31, 7. Oliver Strankmann (SSF Bonn) 36:44, 8. Gero Pietsch (Aachener TG) 37:00, 9. Christoph Schneider 37:57, 10. Andreas Ronig 38:58.

Frauen, 10 km: 1. Julia Kümpers (Aachener TG) 37:02 Minuten, 2. Marlen Günther (LAZ Puma Rhein-Sieg) 39:52, 3. Irene Winkemann (Aachener TG) 39:58, 4. Lea Orthen (Bonn) 40:43, 5. Lucia Lauxmann (Dortmund) 42:12, 6. Silke Schneider (Bonn/1. W40) 43:41, 7. Tanja Klaes 44:13, 8. Daniela Zoll (LG Gummersbach) 44:18, 9. Britta van Zweeden (LAV Bad Godesberg/1. W45) 44:28, 10. Anja Kontio (SSF Bonn) 45:14.
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

Die Sieger des Siebengebirgscup: Sabine Hundrieser, Joe Körbs, Alexander Löhr, Franziska Schneider und Einiko Franz (v.l.n.r.)

09.12. Streckenrekord beim Siebengebirgsmarathon
Nikki Johnstone verbessert alte Bestmarke um zwei Minuten
Alexander Löhr und Franziska Schneider gewinnen 7GB-Cup
RHEIN-SIEG.
Gut 900 Teilnehmer verzeichnete am Sonntag der 19. Siebengebirgs(halb)marathon in Bad Honnef Aegidienberg. Bei nasskaltem Schmuddelwetter gingen jedoch gut 100 Läufer nicht an den Start. Zudem gab es einige Aufgaben auf der Langdistanz.

Die ohnehin nicht leicht zu laufende 42,2 kilometerlange Strecke mit 800 Höhenmetern wurde durch den beinah unentwegt andauernden Regen noch schwerer. Nikki Johnstone war das egal. Der immer gut gelaunte Schotte freute sich vor dem Start auf seine Premiere beim Siebengebirgsmarathon. Im Vorjahr wurde der 31-jährige Zweiter über die halbe Distanz. Vom Start weg ließ der Athlet vom ART Düsseldorf, dessen Marathon-Bestzeit bei 2:25:17 h (Frankfurt 2018) liegt, keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Nach lediglich 2 Stunden, 33 Minuten und elf Sekunden lief er klittschnass als Erster ins Bürgerhaus ein und unterbot die alte Bestmarke um genau zwei Minuten. Gefreut haben über den Erfolg dürfte sich auch Thomas Eickmann. Der Trainer des LAZ Puma Rhein-Sieg konnte Johnstone überzeugen nächstes Jahr für seinen Verein zu starten.

Es vergingen zwölf Minuten ehe Tim Dally (TuS Deuz, 2:45:21) als Zweiter finishte. "Das war genau die Zeit, die ich mir vorgenommen hatte", sagte der Bergspezialist aus dem Sauerland, der auch beim Drachenlauf im Oktober Zweiter wurde. Als Dritter erreichte Thomas Semdler vom 7G runergy Laufteam das Ziel (2:54:54).Länger warten durften die zahlreichen Zuschauer und Angehörigen auf die schnellste Frau. Nach 3:32:25 Stunden lief die Marburgerin Laureen Picado als Gesamtsiegerin ein. Nur knapp dahinter landete Lena Weller (2:33:55) auf Platz Zwei. Das Podest komplettierte Franziska Schneider (VfL Waldbreitbach, 3:36:09) als Dritte.

Schneider wurde wie im Vorjahr Gesamtsiegerin des Siebengebirgscup, einer einer Serie von vier Läufen (Europalauf in Hennef 21,1 km/Malberglauf in Hausen 6 km/Löwenburglauf in Königswinter 15 km und dem Siebengebirgsmarathon). Seinen Cup-Titel verteidigen konnte auch Alexander Löhr bei den Männern. Über die Marathondistanz mühte sich der Läufer aus Linz in 3:10:04h ins Ziel.

Die zuvor gestarteten 450 Teilnehmer beim Halbmarathon hatten noch etwas mehr Wetterglück und kamen fast trocken durch. Sieger wurde Ingo Neumann (DJK Triathlon Andernach, 1:22:18). Schnellste Frau wurde als Gesamt-Vierte Sabine Duck (FSV Düsseldorf, 1:28:13).

Ergebnisse:
Männer, 42,2 km: 1. Nikki Johnstone (ART Düsseldorf) 2:33:11 Std., 2. Tim Dally (TuS Deuz) 2:45:21, 3. Thomas Semdler (7G runergy Laufteam) 2:54:54, 4. Michael Haydell 3:01:21, 5. Ronnie Hoppe (1. M40) 3:02:40, 6. Gert Fischer (SUS Oberaden) 3:04:27, 7. Markus Meinke (7G runergy Laufteam) 3:06:08, 8. Robert Wilms (SG Wenden) 3:07:17, 9. Dennis Bender (KTT 01 Köln) 3:09:17, 10. Markus Mäder (TV Dresden) 3:09:47,...12. Arne Pöppel (Beueler10er/1. M45) 3:13:02, 15. Frank Wiegand (1. M50) 3:16:25.

Frauen, 42,2 km: 1. Laureen Picado 3:32:25 Stunden, 2. Lena Weller 2:33:55, 3. Franziska Schneider (VfL Waldbreitbach) 3:36:09, 4. Sabine Hundrieser (Bonn/1. W50) 3:39:29, 5. Petra Friedrich (Montabaur) 3:42:51, 6. Annabel Diawuoh (VfL Engelskirchen) 3:43:57, 7. Sabine Becker (Hamich Runners/1. W45) 3:44:53, 8. Lori Cooper (1. W40) 3:47:30, 10. Sybille Mai (Augsburg) 3:50:36.

Männer, 21,1 km: 1. Ingo Neumann (DJK Triathlon Andernach/1. M45) 1:22:18 Stunde, 2. Christian Beelitz 1:25:50, 3. Torsten Schneider (beide LAZ Puma Rhein-Sieg) 1:26:19, 4. Jan Grove 1:28:07, 5. Egemen Altinova (TSV Bayer 04 Leverkusen) 1:28:54.

Frauen, 21, 1km: 1. Sabine Duck (FSV Düsseldorf) 1:28:13 Stunde, 2. Gina Purschke 1:37:21, 3. Inga Radke (PSV Bonn/1. W40) 1:38:38, 4. Svenja Fleischmann (Dortmund) 1:45:07, 5. Noa Sophie Peiler (SSF Bonn) 1:45:12.
(Autor & Copyright: Joe Körbs, Laufen-im-Rheinland)

08.12. 45. Königsforst-Marathon RUN GREEN – RUN HAPPY
Läuferspenden in Streuobstwiesen investiert
RHEIN-BERG.
Erstmalig konnten Läufer ihr Anreise zum Königsforst-Marathon 2018 freiwillig CO2-freistellen. Sie hatten die Wahl von 2 bis 10 Cent pro Anreise-km. So kamen in diesem Jahr insgesamt 440 Euro zusammen, die vom TV Refrath running team auf 500 Euro aufgestockt wurden. Mit Unterstützung der Biologischen Stationen Rhein- und Oberberg wurden auf zwei Biohöfen in Overath mit Vertragsnaturschutz insgesamt 25 heimische Obstbäume für zwei Projekte gepflanzt. Gefreut haben sich Katrin Ivanov vom Biohof Klefhaus und Herbert Stüber in Breitenstein. Es wurden u.a. vom Aussterben bedrohte Apfelsorten wie Luxemburger Triumpf, Rheinisches Seidenhemdchen, Ananas-Renette oder Bergischer Herrenapfel gepflanzt. Diese alten und robusten Sorten sorgen für eine genetische Vielfalt. Am Rande des Fotoshooting auf am Klefhaus wurde
auch darüber gelacht, dass der Nachname von Orgachef Jochen Baumhof besser nicht passen könnte. Es ist der Bergische Begriff für beweidete Streuobstwiesen.

Auch für 2019 kann jeder Königsforst-Marathonläufer, natürlich auch die Teilnehmer auf den unteren Distanzen über 5 km, 10 km oder Halbmarathon, über die Online-Anmeldung mit einem freiwilligen Beitrag klimaneutral anreisen. Viele kleine Schritte für eine nachhaltige Zukunft – worauf wartet ihr noch?

BELKAW übergibt Zertifikate zum Ausgleich von 9,51 t CO2-Emission
In der langen Vorbereitungszeit zum diesjährigen Königsforst-Marathon Mitte März hat das Organisations-Team vom TV Refrath running team keinen Aufwand gescheut, für diesen Traditionslauf durch die grüne Lunge von Köln eine möglichst günstige CO2-Bilanz für den beim
TÜV-Rheinland in Auftrag gegebenen Carbon Footprint zu erreichen. Nach der Auswertung aller Daten wurden final nur 9,51 t CO2-Emission ermittelt. „Das ist erfreulich wenig für eine überregionale Laufveranstaltung“ stellte auch Manfred Habrunner bei der Übergabe der Ausgleichszertifikate fest. Er übergab vor wenigen Tagen als Geschäftsführer des Energieversorgers BELKAW die Urkunde und die Emissionsminderungs-Zertifikate an Organisationsleiter Jochen Baumhof in Bergisch Gladbach. Als Projekt wird die Anschaffung
effizienter Kochherde in Ghana unterstützt. Durch die Investition in moderne Schornsteine wir das giftige Gas Kohlenmonoxid stark reduziert. „Wir sind sehr dankbar über das Engagement und das
Sponsoring der BELKAW“ freut sich Jochen Baumhof auch auf eine weitere Partnerschaft. Auch 2019 soll das klimaneutrale Konzept des Königsforst-Marathons mit den gesammelten Erfahrungen
weiterentwickelt werden.

Denn am 17. März 2019 heißt es wieder:  RUN GREEN – RUN HAPPY
www.koenigsforst-marathon.de
(Autor & Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-im-Rheinland)

07.12. 1. Troisdorfer 24h-Bahnlauf am 22./23. Juni 2019
Ort und Strecke: 400m-Wettkampfbahn im Aggerstadion Troisdorf, Taubengasse 201, 53840 Troisdorf
Start: Samstag, 22.06. um 10:00 Uhr,
Veranstalter: Troisdorfer LG, Marathon- und Ultrateam (M.U.T.)
Ansprechpartner: Sabine Schäfer, m.u.t.laufen@web.de
Rundenzählung: durch TOP-ZEIT, elektronische Rundenzählung mit Restmetervermessung, Monitoranzeige der Zwischenergebnisse.
Startnummernausgabe: im Wettkampfbüro Jugendheim Aggerstadion Sa., 22.06. ab 8:00 Uhr
Betreuung und Verpflegung: Für die Verpflegung der Teilnehmer an der Laufstrecke ist gesorgt. Eigenverpflegung ist möglich. Verpflegt werden darf ausschließlich in der hierfür ausgewiesenen Verpflegungszone.
Sanitär: Toiletten und Duschen befinden sich an der Laufstrecke.
Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt online auf http://my3.raceresult.com/113115/, Meldeschluss ist der 14.06.2019, teilnahmeberechtigt sind alle Läufer*innen ab Jahrgang 2001, bzw. nach Vollendung des 18. Lebensjahres am Veranstaltungstag.
Teilnehmerlimit: 120 Starter
Teilnahmebeitrag: € 55 bis 07.06.19, dann bis 14.06.19 €65,- , überweisen auf das Konto des Marathon- und Ultrateams der Troisdorfer LG (Troisdorfer LG M.U.T.), IBAN DE38 3705 0299 0002 1407 13 bei der KSK Köln.
Übernachten: Auf dem Gelände des Aggerstdions dürfen keine Fahrzeuge, Zelte, Pavillons, o.ä. aufgestellt werden, Möglichkeit zum Ruhen oder Pausieren im Jugendheim des Aggerstadions.
Siegerehrung: Im Anschluss an die Veranstaltung, alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde, Ehrung der Gesamtplatzierten und der Altersklassen, jeweils die ersten drei Platzierten.
Haftungsausschluss: Die Teilnahme an der Laufveranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden jedweder Art. Bei Absage oder Abbruch der Veranstaltung aufgrund behördlicher Weisung oder höherer Gewalt ist der Veranstalter nicht zur Rückzahlung der geleisteten Teilnehmerbeiträge verpflichtet.
Foto- und Videoaufnahmen: Mit der Anmeldung erteilt jeder Teilnehmer sein Einverständnis zur Erstellung von Foto- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung sowie zur Verwendung dieser für redaktionelle Zwecke.
Datenschutz: Es gelten die Vereinbarungen gemäß DSGVO vom 25.05.2018, www.troisdorfer-lg.de/datenschutz/.
(Mitteilung: M.U.T. für Laufen-im-Rheinland)

06.12. Laufen im Rheinland kooperiert mit Bonner Laufladen
BONN.
Wir freuen uns bekannt zu geben, dass wir ab sofort mit laufen-im-rheinland.de kooperieren. Joe Körbs ist unser laufender Reporter für Wettkämpfe im Rheinland. Ihr findet hier nicht nur Termine für kommende Veranstaltungen, sondern auch Berichte zu den einzelnen Läufen – Lesenswert! #runbonn
(Mitteilung: Laufladen Bonn für Laufen-im-Rheinland)

Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU
Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Diensteanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Der Betreiber der Seite ist bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Die durch den Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Datenschutz
Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Sie können im Regelfall alle Internetseiten von laufen-im-rheinland.de aufrufen, ohne personenbezogene Angaben zu machen. Wenn Sie die Webseiten von laufen-im-rheinland.de besuchen, werden vom Webserver standardmäßig zum Zweck der Systemsicherheit temporär die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners, die Webseiten, die besucht, das Datum und die Dauer des Besuches, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs sowie die Webseite, von der aus Sie die Webseiten von laufen-im-rheinland.de besuchen, gespeichert. Laufen-im-Rheinland.de behält sich vor, diese anonymisierten Daten auszuwerten, um das Nutzerverhalten kennen zu lernen und Statistiken darüber aufzustellen. Darüber hinausgehende personenbezogene Angaben wie Ihr Name, Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nicht erfasst, es sei denn, diese Angaben werden von Ihnen freiwillig gemacht, z.B. im Rahmen einer Registrierung, einer Umfrage, eines Preisausschreibens, zur Durchführung eines Vertrages oder einer Informationsanfrage.
(Mitteilung: Laufen-im-Rheinland)